• Prozac (Fluoxetin)

Prozac (Fluoxetin)

  • auf Lager
Dosierung Menge Preis Jetzt bestellen
10 mg 30 93
10 mg 60 123
10 mg 90 137
10 mg 120 153
10 mg 180 171
20 mg 30 95
20 mg 60 127
20 mg 90 143
20 mg 120 161
20 mg 180 183
40 mg 30 91
40 mg 60 121
40 mg 90 135
40 mg 120 149
40 mg 180 165
60 mg 30 99
60 mg 60 137
60 mg 90 159
60 mg 120 181
60 mg 180 213

Inhaltsverzeichnis

  1. Wozu Fluoxetin kaufen?
  2. Wie wirkt Fluoxetin?
  3. Wie schnell wirkt Fluoxetin? Fluoxetin Wirkungseintritt
  4. Fluoxetin Dosierung und Einnahme
  5. Welche Nebenwirkungen kann Fluoxetin hervorrufen?
  6. In diesen Fällen darf man nicht Fluoxetin kaufen
  7. Wie wechselwirkt Fluoxetin mit anderen Medikamenten?
  8. Darf man während der Behandlung mit Fluoxetin Alkohol konsumieren?
  9. Fluoxetin Überdosis
  10. So können Sie Fluoxetin absetzen
  11. Ist die Fluoxetin-Einnahme während der Schwangerschaft / Stillzeit gefährlich?

Wozu Fluoxetin kaufen?

Das Medikament Fluoxetin ist wirksam bei der Behandlung von Depressionen und Angststörungen. Es verbessert die Stimmung, schwächt die Anspannung, löst die Angst und innere Unruhe.

Das Medikament wird in folgenden Fällen eingesetzt:

  • zur Behandlung von Zwangsstörungen;
  • gegen Depressionen unterschiedlicher Herkunft;
  • zur Behandlung von prämenstrueller Dysphorie;
  • bei bulimischer Neurose.

Fluoxetin gehört zur Gruppe der Antidepressiva. Sein Hauptvorteil gegenüber herkömmlichen trizyklischen Antidepressiva besteht in der Verringerung der Nebenwirkungen aufgrund des selektiven Wirkungsmechanismus. Fluoxetin ist besser verträglich und hat laut Studien eine höhere Wirksamkeit als trizyklische Antidepressiva, obwohl die Vergleichsergebnisse nicht ganz eindeutig sind.

Fluoxetin ist ein rezeptpflichtiges Medikament und gilt als ein Generikum von Prozac. Es ist in Kapselform erhältlich.

In unserer Apotheke thecheltenhampharmacy.com können Sie Fluoxetin in 3 Dosierungen kaufen, und zwar:

  • Fluoxetin 20 mg kaufen
  • Fluoxetin 40 mg kaufen
  • Fluoxetin 60 mg kaufen

Wie wirkt Fluoxetin?

Fluoxetin hemmt selektiv die Wiederaufnahme von Serotonin in die Synapsen von Neuronen des Zentralnervensystems. Die Hemmung der Serotonin-Wiederaufnahme erhöht die Konzentration dieses Neurotransmitters im synaptischen Spalt, verstärkt und verlängert seine Wirkung auf postsynaptische Rezeptoren.

Fluoxetin ist nicht kardiotoxisch. Es zeigt keine beruhigende, schlaffördernde Wirkung und verursacht eine orthostatische Hypotonie nicht.

 

Es trägt zur Stimmungsverbesserung, Angstlösung, Beseitigung der Unruhe, der Anspannung, der Dysphorie, sowie zur Appetitverminderung bei.

Wie schnell wirkt Fluoxetin? Fluoxetin Wirkungseintritt

Bis zum Wirkungseintritt von Fluoxetin vergehen ab der Einnahme rund 7-14 Tage. Maximale Plasmakonzentration wird 6 Stunden nach der Einnahme erreicht. Die Halbwertszeit von Fluoxetin beträgt ungefähr 4 Tage.

Fluoxetin Dosierung und Einnahme

Fluoxetin wird oral, unabhängig von der Mahlzeit eingenommen.

Fluoxetin-Dosierung bei den Depressionen: die Anfangsdosis beträgt 20 mg einmal pro Tag morgens, unabhängig von der Mahlzeit. Bei Bedarf kann die Dosis auf 40-60 mg täglich in 2-3 Einnahme erhöht werden. Die maximale Tagesdosis beträgt 80 mg in 2-3 Dosen.

Der klinische Effekt wird in 1-2 Wochen nach Beginn der Behandlung erreicht. Bei einigen Patienten kann er später erzielt werden.

Fluoxetin-Dosierung bei Zwangsstörungen: Die empfohlene Dosis beträgt 20-60 mg täglich.

Bei bulimischer Neurose sollten die Tabletten Fluoxetin in der Tagesdosis in Höhe von 60 mg in 2-3 Gaben eingenommen werden.

Die älteren Patienten sollten die Behandlung mit der Tagesdosis von 20 mg pro Tag beginnen.

Die Verschreibung von Fluoxetin bei Patienten mit eingeschränkter Leber- oder Nierenfunktion wird empfohlen, wenn niedrige Dosen angewendet werden und der Abstand zwischen den Einnahmen verlängert wird.

Welche Nebenwirkungen kann Fluoxetin hervorrufen?

Während der Behandlung mit Fluoxetin können folgende Nebenwirkungen ausgelöst werden:

  • seitens des Herz-Kreislauf-Systems: häufig Hitzewallungen, Vorhofflattern; gelegentlich arterielle Hypotonie; selten Vasodilatation, Vaskulitis;
  • seitens des Immunsystems: sehr selten anaphylaktische Reaktion, Serumkrankheit;
  • Fluoxetin Nebenwirkungen seitens des zentralen Nervensystems: sehr häufig Kopfschmerzen; häufig Schwindel, Schläfrigkeit, Aufmerksamkeitsstörungen, Zittern, Lethargie; gelegentlich Koordinationsstörung, Myoklonus, psychomotorische Erregungszustände, Bruxismus, Hyperaktivität, Ataxie, Dyskinesie; selten Krämpfe, Serotoninsyndrom;
  • Fluoxetin Nebenwirkungen seitens des Verdauungssystems: sehr häufig Übelkeit und Durchfall; häufig Erbrechen, Mundtrockenheit, Dyspepsie; gelegentlich Geschmacksperversion, Schluckstörung; selten Schmerzen in der Speiseröhre;
  • Fluoxetin Nebenwirkungen seitens des Bewegungsapparates: Muskelzucken;
  • seitens des hepatobiliären Systems: selten idiosynkratische Hepatitis;
  • seitens des Urogenitalsystems: häufig schnelles Wasserlassen, Ejakulationsstörung, Erektionsstörung, vaginale Blutungen; gelegentlich Dysuresie; selten Priapismus;
  • mögliche psychische Störungen: seht häufig Schlaflosigkeit; häufig Nervosität, Libidoverlust, ungewöhnliche Träume (einschließlich Albträume), Schlafstörung, Anspannung, verminderte Libido (einschließlich Libidomangel), Euphorie; gelegentlich Depersonalisierungserleben, Orgasmusstörung (einschließlich Anorgasmie), Hyperthymie, Denkstörungen; selten Manie;
  • Fluoxetin Nebenwirkungen seitens des Stoffwechsels und der Ernährung: häufig Anorexie (einschließlich Gewichtsverlust);
  • mögliche Nebeneffekte seitens der Haut: häufig Nesselsucht, Juckreiz, Hyperhidrose, Sonnenallergie; gelegentlich Haut- oder Schleimhautblutung, Haarausfall, kalter Schweiß; selten Lichtempfindlichkeitsreaktion, Quincke-Ödem;
  • unerwünschte Wirkungen seitens der Sinnesorgane: häufig verschwommenes Sehen; gelegentlich Mydriasis.

Anfänglichen Nebenwirkungen von Fluoxetin sind Übelkeit, stärkere Depressionen, Müdigkeit, Traurigkeit. Diese Nebenwirkungen treten häufig in den ersten Tagen der Einnahme von Fluoxetin oder wegen Dosiserhöhung auf.

In diesen Fällen darf man nicht Fluoxetin kaufen

Folgende Umstände sprechen gegen Einnahme von Fluoxetin:

  • Überempfindlichkeit gegen das Medikament;
  • Patienten unter 18 Jahren;
  • eine gleichzeitige Gabe von Monoaminoxidasehemmern (MAO-Hemmern) und eine Zeitspanne von bis zu 14 Tagen nach deren Absetzen. Zwischen dem Absetzen von Fluoxetin und dem Beginn der MAO-Einnahme sollte ein Intervall von mindestens 5 Wochen liegen. Wenn Fluoxetin zur kontinuierlichen Anwendung und / oder in hohen Dosen verschrieben wird, sollte das Intervall vor der Anwendung von MAO verlängert werden.
  • gleichzeitige Anwendung von Metoprolol zur Behandlung von Herzinsuffizienz.

Wie wechselwirkt Fluoxetin mit anderen Medikamenten?

Fluoxetin tritt in Wechselwirkungen mit vielen Arzneimitteln. Hier sind nur einige Beispiele aufgelistet. Nehmen Sie vor der Behandlung mit Fluoxetin andere Präparate, lassen Sie sich ärztlich beraten.

So erhöht Fluoxetin die Plasmakonzentration von trizyklischen Antidepressiva, Phenytoin, Maprotilin und Trazodon. Es ist notwendig, die Dosis dieser Medikamente während der Gabe von Fluoxetin um 50 Prozent zu reduzieren.

Außerdem verstärkt Fluoxetin die Wirkung von Alprazolam, Diazepam, Ethanol und Hypoglykämika.

Man darf nicht Fluoxetin gleichzeitig mit MAO-Hemmern anzuwenden, da es möglich ist, ein Serotonin-Syndrom zu entwickeln, das durch Hyperthermie, Schüttelfrost, vermehrtes Schwitzen, Myoklonus, Hyperreflexie, Tremor, Durchfall, eingeschränkte Bewegungskoordination, autonome Labilität, Unruhe, Delir und Koma gekennzeichnet ist.

Bei der Anwendung mit Arzneimitteln, die Johanniskraut enthalten, besteht ein hohes Risiko für unerwünschte Wirkungen.

Tryptophan verbessert die serotonergen Eigenschaften des Arzneimittels (erhöhte Unruhe, motorische Angstzustände, Störungen des Magen-Darm-Trakts). Bei gleichzeitiger Anwendung mit Arzneimitteln mit hoher Proteinbindung, insbesondere mit Antikoagulanzien und Digitoxin, ist eine Erhöhung der Plasmakonzentration von freien Arzneimitteln und eine Erhöhung des Risikos von Nebenwirkungen möglich.

Die Arzneimittel, die Lithium enthalten, sollten wegen der möglichen Erhöhung der Lithiumkonzentration und des Risikos toxischer Wirkungen mit Vorsicht angewendet werden.

Darf man während der Behandlung mit Fluoxetin Alkohol konsumieren?

Die gleichzeitige Anwendung von Fluoxetin mit Alkohol oder zentral wirkenden Arzneimitteln, die die Funktion des Zentralnervensystems beeinträchtigen, verstärkt deren Wirkung und erhöht das Risiko von Nebenwirkungen. Aus diesem Grund ist der Alkoholkonsum abgeraten.

Fluoxetin Überdosis

Falls einer Überdosierung können folgende Erscheinungen auftreten:

  • Erbrechen;
  • Übelkeit;
  • Krämpfe;
  • Herzrhythmusstörungen.

Bei dem Verdacht auf Überdosierung sollte der Patient seinen behandelnden Arzt kontaktieren.

So können Sie Fluoxetin absetzen

Das Absetzen von Fluoxetin sollte nicht abrupt erfolgen. Normalerweise wird die Dosis schrittweise über einen Zeitraum von 1 bis 2 Wochen reduziert.

Ist die Fluoxetin-Einnahme während der Schwangerschaft / Stillzeit gefährlich?

Die Behandlung mit Fluoxetin kann in der Schwangerschaft und Stillzeit die Anomalien in der Entwicklung eines Kindes hervorrufen. So sind Fluoxetin Tabletten für Schwangere und Stillende kontraindiziert.


Einzelnachweise zu Fluoxetin

  1. Eintrag zu Fluoxetin in Wikipedia
  2. Erica L L Warkus, Yusuke Marikawa. Fluoxetine Inhibits Canonical Wnt Signaling to Impair Embryoid Body Morphogenesis: Potential Teratogenic Mechanisms of a Commonly Used Antidepressant
  3. Eintrag zu Fluoxetin in der ChemIDplus-Datenbank der United States National Library of Medicine (NLM).
  4. Amsterdam J. D., Fawcett J., Quitkin F. M., Reimherr F. W., Rosenbaum J. F., Michelson D., Hornig-Rohan M., Beasley C. M. (1997). Fluoxetine and norfluoxetine plasma concentrations in major depression: A multicenter study. Am. J. Psychiatry 154, 963–969.

Ich nehme Fluoxetin 20mg knapp Monaten ein und bin sehr zufrieden mit dem Medikament. Stimmung allgemein gut. Gewicht unverändert. Bin arbeits- und liebesfähig.

Schreiben Sie eine Erfahrung

    Schlecht           Gut
Warenkorb anzeigen
Unsere Website verwendet Cookies. Durch die Nutzung der Webseite erklären Sie sich damit einverstanden. Weitere Infos in der Datenschutzerklärung. Datenschutzerklärung.