• Atomoxetin

Atomoxetin

  • auf Lager
Dosierung Menge Preis Jetzt bestellen
25 mg 30 131
25 mg 60 153
25 mg 90 178
25 mg 120 203
25 mg 180 231

Inhaltsverzeichnis

  1. Was ist Atomoxetin?
  2. Wie wirkt Atomoxetin?
  3. Wie sollte Atomoxetin eingesetzt werden?
  4. Welche Nebenwirkungen kann Atomoxetin hervorrufen?
  5. Wann darf man nicht Atomoxetin kaufen?
  6. Wie interagiert Atomoxetin mit anderen Medikamenten?
  7. Darf man während der Schwangerschaft und Stillzeit Atomoxetin kaufen und einnehmen?

Was ist Atomoxetin?

Atomoxetin ist der internationale Freiname des Wirkstoffs. Atomoxetin ist ein Sympathomimetikum zur Vorbeugung und Behandlung der Aufmerksamkeitsdefizit-Hyperaktivitätsstörung (ADHS) bei Kindern ab 6 Jahren, Jugendlichen und Erwachsenen. Es ist ein Generikum für Strattera, das in Form von Kapseln mit unterschiedlichen Wirkungsstärken erhältlich ist, nämlich 10, 18, 25, 40 und 60 mg.

Bei unserer Apotheke Cheltenham Pharmacy können Sie mit einem Online-Rezept Atomoxetin kaufen.

Wie wirkt Atomoxetin?

Atomoxetin hat eine sympathikomimetische Wirkung. Die Arznei hat einen Einfluss auf die Wirkung von Noradrenalin, wodurch seine Aktivität erhöht wird. Dies trägt zur Stimulation von kognitiven Funktionen des Patienten, sowie zur Verbesserung von dem Gedächtnis und der Aufmerksamkeit bei. Atomoxetin wirkt selektiv und beeinflusst nicht den Metabolismus anderer Neurotransmitter, wie Serotonin und Dopamin.

Wie sollte Atomoxetin eingesetzt werden?

Die Arznei Atomoxetin sollte morgens einmal pro Tag oral verabreicht werden. Die Einnahme kann mit oder ohne Nahrung erfolgt werden. Wenn der Patient keine zufriedenstellende klinische Wirkung zeigt, sollte die Tagesdosis in 2 Gaben eingenommen werden.

Bei den Kindern mit dem Körpergewicht von bis zu 70 kg sollte die Behandlung mit der Tagesdosis von 0.5 mg pro Kilo Körpergewicht erfolgt werden. In dieser Dosierung sollte Atomoxetin innerhalb von 7 Tagen eingesetzt werden. Erst nach einer Woche der Einnahme kann die Dosis erhöht werden. Die weitere Dosierung hängt von der Verträglichkeit und dem klinischen Ansprechen ab. Die empfohlene Erhaltungsdosis beträgt 1,2 mg pro kg Körpergewicht, die einmal täglich eingenommen wird.

Die empfohlene Tagesdosis für die Kinder mit dem Körpergewicht von mehr als 70 kg beträgt 40 mg. Diese Dosis sollte mindestens 7 Tage lang eingenommen werden. Erst danach kann die Dosis erhöht werden, wobei die Verträglichkeit des Arzneimittels Atomoxetin und das klinische Ansprechen zu berücksichtigen sind. Die empfohlene Erhaltungsdosis beträgt 80 mg.

Die Behandlung bei Erwachsenen sollte mit einer Tagesdosis von 40 mg begonnen werden. Die Dauer der Behandlung mit 40mg Atomoxetin sollte mindestens 7 Tage dauern. Sie können die Dosierung erst nach diesem Zeitraum und in Abhängigkeit von der klinischen Reaktion und Verträglichkeit des Arzneimittels erhöhen. Die empfohlene Erhaltungsdosis bei Erwachsenen beträgt 80–100 mg.

Indem Sie Atomoxetin kaufen und einnehmen, sollten Sie während der Behandlung das Herz-Kreislauf-System, den Blutdruck und den Puls regelmäßig überwachen. Diese Indikatoren werden nach jeder Dosisanpassung und mindestens alle sechs Monate aufgezeichnet.

Welche Nebenwirkungen kann Atomoxetin hervorrufen?

Die Nebenwirkungen bei Kindern unterscheiden sich von den Nebenwirkungen bei Erwachsenen.

Mögliche Atomoxetin Nebenwirkungen bei Kindern und Jugendlichen:

  • seitens des zentralen Nervensystems: sehr häufig Schläfrigkeit; häufig Reizbarkeit, Stimmungsschwankungen, Schwindel; gelegentlich zu frühes Erwachen;
  • seitens des Verdauungssystems: sehr häufig Bauchschmerzen, Appetitverlust, Erbrechen; häufig Übelkeit, Dyspepsie, Verstopfung, Anorexie. Diese Nebenwirkungen sind vorübergehend und erfordern in der Regel kein Absetzen des Arzneimittels;
  • seitens des Herz-Kreislauf-Systems: gelegentlich Sinustachykardie oder Herzklopfen;
  • seitens der Sehorgane: häufig Pupillenerweiterung;
  • seitens der Haut: häufig Dermatitis, Hautausschlag; gelegentlich Juckreiz;
  • andere Atomoxetin Nebenwirkungen: häufig Grippe, Müdigkeit, Gewichtsverlust; gelegentlich Schwäche.

Atomoxetin Nebenwirkungen bei Erwachsenen

  • Zu den sehr häufigen Nebenwirkungen bei Erwachsenen gehören die Nebeneffekte seitens des Magen-Darm-Traktes und Urogenitaltraktes. Während der kurz- oder langfristigen Behandlung mit Atomoxetin wurden keine schwerwiegenden unerwünschten Ereignisse berichtet;
  • mögliche Atomoxetin Nebenwirkungen seitens des Zentralnervensystems: sehr häufig Schlaflosigkeit (einschließlich Einschlafstörungen und Schlafstörungen);
  • häufig Libidoverlust, Schwindel, Sinusitis-Kopfschmerz; gelegentlich zu frühes Erwachen;
  • unerwünschte Wirkungen seitens des Verdauungssystems: sehr häufig Appetitlosigkeit, Mundtrockenheit, Übelkeit; häufig Bauchschmerzen, Verstopfung, Dyspepsie, Blähungen;
  • Nebeneffekte seitens des Herz-Kreislauf-Systems: häufig Gesichtsrötung, Herzklopfen, Tachykardie; gelegentlich Kältegefühl im Bein;
  • seitens des Fortpflanzungssystems: häufig Regelschmerzen und Zyklusstörungen bei Frauen, sowie Ejakulationsstörungen, Erektionsstörungen, Orgasmusstörungen bei Männern;
  • Nebenwirkungen seitens des Harnsystems: häufig erschwertes Wasserlassen, Probleme beim Wasserlassen;
  • Atomoxetin Nebenwirkungen seitens der Haut und des Unterhautgewebes: häufig Dermatitis, übermäßiges Schwitzen;
  • sonstige Nebeneffekte bei Erwachsenen: häufig Schüttelfrost, Schwäche, Schläfrigkeit, Gewichtsverlust.

Wann darf man nicht Atomoxetin kaufen?

Die Tabletten Atomoxetin sind kontraindiziert für die Patienten mit einer Überempfindlichkeit gegenüber Atomoxetin und den Hilfsstoffen.

Atomoxetin darf man nicht zusammen mit MAO-Hemmern und innerhalb von 2 Wochen nach dem Absetzen der Behandlung mit MAO-Hemmern einnehmen.

Atomoxetin wird nicht verordnet bei den Patienten, bei denen eine der unten genannten Beschwerden diagnostiziert wurde:

  • Engwinkelglaukom;
  • zerebrovaskuläre Erkrankungen, beispielsweise Schlaganfall, Aneurysma;
  • schwere Herz-Kreislauf-Erkrankung, die eine potenzielle Gefahr für das Leben darstellen, wie zum Beispiel schwere arterielle Hypertonie, Angina pectoris, arterielle Verschlusskrankheit, Kardiomyopathie, Herzinsuffizienz, angeborener Herzfehler, Herzinfarkt, Arrhythmie und Kanalopathie;
  • Phäochromozytom, auch in der Vorgeschichte.

Die Vorsicht ist geboten bei Patienten mit dem Bluthochdruck, einer Tachykardie, den Herz-Kreislauf-Erkrankungen, einem zerebrovaskulären Unfall, einer schweren körperlichen Überlastung, den Krampfanfällen in der Anamnese, während der gleichzeitigen Anwendung mit Psychostimulanzien, sowie bei Erkrankungen, die zu Hypotonie führen können.

Wie interagiert Atomoxetin mit anderen Medikamenten?

Die gleichzeitige Gabe von Atomoxetin mit Chinidin, Fluoxetin, Terbinafin und anderen Serotonin-Wiederaufnahmehemmern ist kontraindiziert.

Wenn Atomoxetin gleichzeitig mit Antipsychotika, Arrhythmika, trizyklischen Antidepressiva oder Diuretika eingenommen wird, kann dies zu einer Verlängerung des QT-Intervalls führen.

Mit Vorsicht sollte Atomoxetin mit Cytochrom-P450-Inhibitoren kombiniert werden. Die Vorsicht ist auch bei gleichzeitiger Einnahme mit Salbutamol und anderen β2-Agonisten geboten. Bei gleichzeitiger Anwendung wird die Wirkung von Salbutamol auf das Herz-Kreislauf-System verstärkt, der Blutdruck und die Herzkontraktionen steigen. Während der Behandlung sollten der Blutdruck und die Herzfrequenz überwacht werden. Falls erforderlich, sollte die Dosis von Atomoxetin oder Salbutamol angepasst werden.

Atomoxetin wechselwirkt mit blutdrucksteigernden, blutdrucksenkenden Arzneimitteln und Vasopressoren. Während der Kombinationstherapie sollten die Patienten ihren Blutdruck unter Kontrolle halten und bei signifikanten Veränderungen die Dosierung der Medikamente anpassen.

Während der Behandlung mit Atomoxetin besteht das Risiko für epileptische Anfälle. Aus diesem Grund sollten die Arzneimittel, die die Anfallsschwelle reduzieren, mit Vorsicht eingenommen werden, wenn sie mit Atomoxetin kombiniert werden. Zu solchen Medikamenten gehören Serotonin-Wiederaufnahmehemmer, Antipsychotika, trizyklische Antidepressiva, Phenothiazine, Tramadol, Mefloquin, Bupropion oder Chloroquin. Die Vorsicht ist geboten, wenn Sie gleichzeitig Benzodiazepine einnehmen. Dies ist auf das potenzielle Risiko zurückzuführen, epileptische Anfälle im Zusammenhang mit dem Entzugssyndrom zu entwickeln.

Darf man während der Schwangerschaft und Stillzeit Atomoxetin kaufen und einnehmen?

Das Arzneimittel Atomoxetin sollte während der Schwangerschaft nur dann verschrieben werden, wenn der potenzielle Nutzen für die Patientin das potenzielle Risiko für den Fötus signifikant übersteigt.

Es ist unbekannt, ob Atomoxetin in die Muttermilch übergeht. Bei der Verschreibung des Arzneimittels an stillende Frauen ist Vorsicht geboten.

Leiden Sie an ADHS? Bei uns können Sie das effektive Arzneimittel gegen ADHS namens Atomoxetin kaufen. Wir bieten hochwertige Medikamente zu erschwinglichen Preisen an.


Einzelnachweise zu Atomoxetin

  1. Guo Yu, Guo-Fu Li, John S. Markowitz. Atomoxetine: A Review of Its Pharmacokinetics and Pharmacogenomics Relative to Drug Disposition
  2. Charlotte L. Rae, Cristina Nombela, Patricia Vázquez Rodríguez, Zheng Ye, Laura E. Hughes, P. Simon Jones, Timothy Ham, Timothy Rittman, Ian Coyle-Gilchrist, Ralf Regenthal, Barbara J. Sahakian, Roger A. Barker, Trevor W. Robbins, James B. Rowe. Atomoxetine restores the response inhibition network in Parkinson’s disease
  3. Himanshu Upadhyaya, Christopher Kratochvil, Jaswinder Ghuman, Angelo Camporeale, Sarah Lipsius, Deborah D'Souza, Yoko Tanaka. Efficacy and Safety Extrapolation Analyses for Atomoxetine in Young Children with Attention-Deficit/Hyperactivity Disorder

Nehme Atomoxetin innerhalb von einem Monat. Die Anfangsdosis war 40 mg einmal pro Tag. Jetzt liegt die Dosis bei 60 mg. Nehme sie am Morgen, sofort nach dem Frühstück. Ich bin männlich, 33 Jahre alt.

Schreiben Sie eine Erfahrung

    Schlecht           Gut
Warenkorb anzeigen
Unsere Website verwendet Cookies. Durch die Nutzung der Webseite erklären Sie sich damit einverstanden. Weitere Infos in der Datenschutzerklärung. Datenschutzerklärung.